Knapp 120.000 Euro für gute Zwecke

67 Vereine und Institutionen erhalten Spenden aus dem VR-Gewinnsparen

Umrahmt von den Vorständen der Volksbank-Raiffeisenbank Jochen Beck (links) und Albert Schwarz freuten sich der stellvertretende Kommandant Armin Schirmer und technischer Gerätewart Bernd Fluhr von der Feuerwehr Ertingen, Kommandant Andreas Holstein und sein Stellvertreter Thorsten Müller von der Feuerwehr Langenenslingen mit ihren Söhnen Liam und Samuel und der Altheimer Feuerwehrkommandant Bernd Wiedmann und sein Stellvertreter Tobias Haimayer (von links nach rechts) über die finanzielle Unterstützung zur Beschaffung von Wärmebildkameras. (Foto: Waltraud Wolf)

 

118.676,25 Euro sind 2017 von der Volksbank-Raiffeisenbank Riedlingen aus den Mitteln der VR-Gewinnspar-Lotterie an Spenden ausgeschüttet worden. Im zweiten Halbjahr profitierten davon allein neun Kindergärten und Kinderkrippen, 17 Musikvereine und Chöre, dazu die Conrad Graf-Musikschule. Sportliche Ambitionen wurden vom Gewinnsparverein 19 Mal unterstützt, vom Sport-Trikot bis zum Vertikutiergerät zur Rasenpflege.

Über einen finanziellen Beitrag durfte sich auch die Stadt Riedlingen freuen. Wie alle anderen Empfänger nahm Ortsvorsteher Hermann Hennes die Tafel Schokolade als symbolischen „Scheck“ entgegen und zwar für die Ortschronik von Neufra. Der frühere SZ-Redaktionsleiter Karl Werner Steim hat den ersten Band verfasst, der die Jahre 1227 bis 1806 umfasst. Am 16. März soll er der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Freuen durfte sich auch Unlingens Bürgermeister Richard Mück, unterstützte der Gewinnsparverein der Volksbanken-Raiffeisenbanken doch eine Nachbildung des berühmt gewordenen Unlinger Reiters, die künftig in einer Vitrine im Rathaus ausgestellt wird.

Auf offene Ohren gestoßen sind mit ihrem Antrag auch die Freiwilligen Feuerwehren von Ertingen, Langenenslingen und Altheim. Deren Kommandant Bernd Wiedmann hatte nach einem Feuerwehr-Lehrgang in Bruchsal für die Anschaffung einer Wärmebildkamera geworben, die bei Bränden zum Einsatz kommt, um festzustellen, ob sich noch Personen in einem brennenden Gebäude befinden, aber auch um Glutnester zu lokalisieren, auch zum Schutz der Feuerwehrleute selber. Eingesetzt werden können sie zudem bei der Personensuche.

Für das Fachpflegeheim Riedlingen wurden Mittel für eine tiergestützte Therapie locker gemacht.

Insgesamt waren es 67 Vereine und Institutionen, deren Vertreter in das Gebäude der Volksbank-Raiffeisenbank in die Hindenburgstraße eingeladen waren und die ihren Dank ausdrückten. Der Seniorengenossenschaft wurde bei der Anschaffung eines neuen Autos geholfen, weil das bisherige kaputt ging. Die Musikkapelle Zell-Bechingen erhielt eine Zuwendung, nachdem beim Frühlingsfest 2017 wegen eines Unwetters ein Zelt zerstört wurde. Mit Geld zur Anschaffung von Grundnahrungsmitteln gehört der Tafelladen in Riedlingen jährlich zu den Empfängern.

Vorstandssprecher Albert Schwarz gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass wieder so viele Wünsche erfüllt werden konnten. „Sparen, gewinnen, helfen“, das seien die drei Komponenten, aus denen sich das VR-Gewinnsparen zusammensetze. Dass auch der Anteil des Gewinnens 2017 beträchtlich war, hörten die Anwesenden. So wurden Geldgewinne im Gesamtwert von 180.000 Euro ausgeschüttet. Fünf Gewinn-Sparer durften sich über Hauptpreise freuen: einen Mercedes GLC 220d, zwei Mercedes GLA 200, ein Bulls-Bike und ein Wellness-Wochenende.

Zum Thema Helfen führte er aus, ein Großteil dieser Spenden sei nur möglich, weil „unsere Mitglieder und Kunden das VR-Gewinnsparen so rege nutzen“. Mit ihren Losen unterstützten sie die Solidarität in der Raumschaft, betonte er und warb unter den Anwesenden dafür, Lose zu zeichnen, damit eine solche Unterstützung auch weiterhin möglich sei. Bei einem anschließenden Imbiss gab es unter den Anwesenden einen regen Austausch.

 

Foto: Waltraud Wolf

Text: Schwäbische Zeitung