Finanzspritzen für mehr als 40 Vereine und Institutionen

Beim VR-Gewinnsparen wurden 125 000 Euro ausgeschüttet

Die Vielfalt der Spendenempfänger zeigen die Mitarbeiter der VR-Bank. (Foto: VR-Bank)

RIEDLINGEN - Die Volksbank-Raiffeisenbank Riedlingen war im zweiten Halbjahr 2020 über 40 Vereinen und Institutionen mit VR-Gewinnsparen unterstützend behilflich. Die Spendenübergabe erfolgte kurz vor Weihnachten, ganz unspektakulär, auf elektronischem Wege. Insgesamt wurden 125 000 Euro im vergangenen Jahr ausgeschüttet.

Der Wunschzettel war lang. Da war die singende Fraktion, die sich über neue Noten freute. Kindergärten freuten sich über besondere Spielgeräte, auch für die Ausstattung einer Outdoorküche gab es einen Zuschuss. Die Finanzspritze für neue Musikinstrumente, wie eine Tuba, Waldhörner und ein Saxofon, kamen den Musikvereinen der Region sehr entgegen. Und aufs frische Lesefutter wartete die Klassenbücherei und ihre Leseratten. Mit Geld zur Anschaffung von Lebensmitteln gehörte der Tafelladen jährlich zu den Spendenempfängern.

Ein besonderer Benefit war die Soforthilfe Corona des VR-Gewinnsparen für so manchen Verein, um wieder positiv in die Zukunft schauen zu können.

„Sparen, gewinnen, helfen“, aus diesen Komponenten setzt sich das VR-GewinnSparen zusammen. „Diese fantastische Spendensumme ist nur möglich, weil die Kunden und Mitglieder der Bank das VR-Gewinnsparen so rege nutzen“, sagte Vorstandssprecher Albert Schwarz.

Monatliche Geldgewinne und die Hauptgewinne im letzten Jahr erfreuten eine Vielzahl von Menschen. Stattliche 162 000 Euro in bar, zwei Audi Cabrio, ein Audi Q 5, zwei E-Scooter und drei Städtereisen gingen an die Gewinner der Volksbank-Raiffeisenbank Riedlingen.

Foto: VR-Bank

Text: Schwäbische Zeitung