Elektronischer Kontoauszug

Möchten Sie sich den Weg zum Kontoauszugsdrucker und das Abheften der Papierauszüge sparen?

Der elektronische Kontoauszug ist unsere Lösung dafür!

Welche Konten können auf den elektronischen Kontoauszug umgestellt werden und zu welchem Termin erhalte ich die Auszüge?

Kontoart: Turnus:
Girokonten Monatlich zum Monatsultimo
VR-Cash-Konten (Tagesgeldkonten) Monatlich zum Monatsultimo
Termineinlagen (Festgeldkonten) Laufzeitabhängig/bei Fälligkeit
Spareinlagen (Lose-Blatt-Sparbücher) Jährlich (30.12.)
Geschäftsanteile Jährlich (30.12.)
Darlehen Jährlich (30.12.)
Kreditkartenkonten Monatlich zum 19.

Häufige Fragen

Wie kann ich meine Konten auf den elektronischen Kontoauszug umstellen?

Die Umstellung Ihrer Konten erfolgt in unserer eBanking-Anwendung. Unter Postfach -> Anmelden, können Sie sich für den elektronischen Kontoauszug registrieren.

Wer kann den elektronischen Kontoauszug abrufen?

Der Kontoinhaber selbst mit seinem VR-NetKey sowie alle Bevollmächtigten mit ihrem VR-NetKey.

Wird der elektronische Kontoauszug durch das Finanzamt anerkannt?

Das Bundesfinanzministerium und die obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder haben diese Frage beraten und der Kreditwirtschaft Ende Juli 2014 schriftlich mitgeteilt, dass elektronische Kontoauszüge als Buchungsbelege anerkannt werden. Das Dateiformat ist nicht vorgeschrieben, eine einfache PDF-Datei genügt. Jedoch müssen die Anforderungen der GoBD an die Aufbewahrung elektronischer Dokumente eingehalten werden. An diese Entscheidung sind alle nachgeordneten Behörden, also z. B. die Finanzämter vor Ort gebunden.

Welche Dokumente werden elektronisch bereitgestellt?
  • Kontoauszüge
  • Kundenindividuelle Mitteilungen
  • Rechnungsabschlüsse
  • Saldenmitteilungen
  • Umsatzbegleitende Nachweise

Erhalte ich weiterhin einen Kontoauszug am Kontoauszugsdrucker?

Nein, der elektronische Kontoauszug über unsere eBanking-Anwendung im Bereich “Postfach“ ersetzt den bisherigen Kontoauszug.

Was kostet der elektronische Kontoauszug?

Sowohl die Umstellung als auch die laufende Bereitstellung ist für Sie kostenfrei.

Was passiert wenn ich die elektronischen Dokumente z. B. wegen Urlaub nicht abholen kann?

Nach der Bereitstellung der elektronischen Dokumente haben Sie 35 Tage Zeit diese zu öffnen und dessen Empfang zu bestätigen. Wenn Sie den Empfang der Dokumente nicht innerhalb dieser Zeit bestätigen, senden wir Ihnen diese aus rechtlichen Gründen kostenpflichtig in Papierform zu.

Wie lange sind die Dokumente elektronisch abrufbar?

Nach dem ersten Öffnen der elektronischen Dokumente stehen Ihnen diese noch weitere 24 Monate innerhalb unserer eBanking Private Edition zur Verfügung. Während dieser Zeit können Sie diese beliebig oft öffnen, ausdrucken oder abspeichern. Sollten Sie Ihre Dokumente länger benötigen (z. B. als Nachweis für Ihre Steuererklärung, Ämter und Behörden), empfehlen wir Ihnen, die Dokumente auszudrucken oder auf Ihrem PC abzuspeichern.

Kann ich den elektronischen Kontoauszug auch per HBCI mit einer Online-Banking Software abrufen?

Ja, sofern Ihre Software dies unterstützt. Mit unserer VR-NetWorld-Software (ab Version 4.30) oder Profi Cash (ab Version 10.0) ist der Abruf des elektronischen Kontoauszuges möglich.